Zahlreiche Tennisspieler bei Australian Open in Isolation

Kurz vor den am Montag beginnenden Australian Open in Melbourne müssen sich zahlreiche Tennisspieler in Isolation begeben. Nach dem positiven Coronatest eines Mitarbeiters eines Hotels, in dem auch viele Tennisspieler wohnen, hat die Regierung des Bundesstaates Victoria diese Maßnahme für rund 600 Personen angeordnet, bis diese auch getestet sind. Die Spiele der insgesamt sechs Turniere in Melbourne am Donnerstag wurden gestrichen.

Daniel Andrews, der Premierminister des australischen Bundesstaates, erklärte, dass 500 bis 600 Personen als mögliche Kontakte des Mitarbeiters des Grand Hyatt Hotels am Donnerstag getestet würden. „Sie werden isoliert, bis sie einen negativen Test vorweisen können“, erklärte Andrews. Es sei aber nur ein positiver Fall. „Das ist kein Grund zur Panik. Nach aktuellem Stand hat das keine Auswirkung auf die Open.“ Zu dem großen Kreis der Isolierten gehören neben Tennisprofis auch deren Betreuer und Turniermitarbeiter.

Welche Spieler sich in Isolation begeben mussten, stand vorerst nicht fest.


Kommentieren


Schlagworte