Ricarda Haaser fällt wegen Bandscheibenvorfalls für WM aus

Ricarda Haaser wird im österreichischen Aufgebot für die am Montag beginnenden Alpinski-Weltmeisterschaften in Cortina d‘Ampezzo fehlen. Die Tirolerin unterzog sich wegen Schmerzen im Rücken einer MRT-Untersuchung im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck, wo ein akuter Bandscheibenvorfall festgestellt wurde. Die 27-Jährige wurde am Dienstag von Michael Gabl operiert und fällt für die restliche Saison aus.

„Im Dezember sind die ersten Rückenbeschwerden aufgetreten, die mich aber bis zum Rennen in Garmisch-Partenkirchen nicht sonderlich beeinträchtigt haben. Dann sind allerdings abrupt Schmerzen beim Gehen und Sitzen dazugekommen und teilweise ein Taubheitsgefühl im rechten Bein“, erklärte Haaser. „Mein Wunsch wäre natürlich gewesen, bei der WM dabei zu sein und die Saison fertig zu fahren, aber das macht nur Sinn, wenn man topfit ist.“

Haaser kam in diesem Weltcup-Winter zweimal im Riesentorlauf und einmal im Super-G in die Top Ten. Dazu fuhr sie zweimal in der Abfahrt in die Top 15.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte