Biennale von Venedig ehrt Regisseur Krzysztof Warlikowski

  • Artikel
  • Diskussion

Der polnische Theaterregisseur Krzysztof Warlikowski, im Vorjahr unter anderem verantwortlich für die „Elektra“ der Salzburger Festspiele, wird in der Theatersparte der Biennale in Venedig 2021 mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk geehrt. Das teilte die Festivalleitung am Freitag in der Lagunenstadt mit. Der 1962 in Stettin geborene Warlikowski sei eine der prägenden Persönlichkeiten des postkommunistischen Theaters in seiner Heimat, hieß es zur Begründung.

Der Silberne Löwe geht an Kae Tempest aus London für ein vielfältiges Werk mit Theaterstücken, Rap und Erzähltexten. Tempest (geboren 1985) gab 2020 den Wechsel des Vornamens in Kae bekannt, nachdem unter dem Namen Kate Tempest in Österreich etwa auch der Debütroman „Worauf du dich verlassen kannst“ auf dem Markt gekommen war. Die Preise sollen beim 49. Internationalen Theaterfestival vom 2. bis 11. Juli in Venedig verliehen werden.


Kommentieren


Schlagworte