Oscar-Preisträger Christopher Plummer gestorben

Der kanadische Oscar-Preisträger Christopher Plummer ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge im Alter von 91 Jahren gestorben. Plummer sei ein „außergewöhnlicher Mann gewesen“, teilte sein Management am Freitag nach Berichten unter anderem des Senders ABC und der Seite „Hollywood Reporter“ mit.

„Durch seine Kunst und Menschlichkeit hat er alle unsere Herzen berührt und sein legendäres Leben wird für alle kommenden Generationen Bestand haben. Er wird für immer bei uns sein“, so sein Management. Plummer starb laut „Deadline Hollywood“ friedlich in seinem Haus in Connecticut an der Seite seiner Frau Elaine Taylor.

Plummer war mehr als 50 Jahre im Filmgeschäft tätig. Er spielte 1965 in der Musical-Adaption „Sound of Music“ („Meine Lieder - meine Träume“) den Baron von Trapp, wirkte in Filmen wie „12 Monkeys“ und „Star Trek VI: Das unentdeckte Land“ mit und bekam 2012 im Alter von 82 Jahren den Oscar für die beste Nebenrolle im Drama „Beginners“. Darin spielt er einen Mann, der sich erst im hohen Alter nach dem Tod seiner Frau zu seiner Homosexualität bekennt. Er ist damit der älteste Oscar-Gewinner in dieser Kategorie.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte