Verkehrs-Planquadrat im Burgenland: Mehr als 1.000 Anzeigen

Bei einem landesweiten Verkehrs-Planquadrat im Burgenland sind am Freitag 820 Lenker-Kontrollen durchgeführt worden. Laut einer Bilanz der Landespolizeidirektion wurden mehr als 1.000 Anzeigen erstattet. Drei Personen waren mit über 0,8 Promille am Steuer unterwegs. Höchstwert waren 1,8 am Nachmittag bei einem 33-Jährigen im Bezirk Oberwart. Einmal wurden mehr als 0,5 Promille gemessen.

Bei dem zehnstündigen Planquadrat im Bundesland waren 90 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz. Sie führten bei den 820 Lenker-Kontrollen u.a. 368 Alkomat- bzw. Alko-Vortests durch. Weiters wurden 575 Radaranzeigen und 503 sonstige Anzeigen erstattet sowie 304 Organstrafverfügungen ausgestellt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte