Greiderer in Klingenthal mit Schanzenrekord in Führung

Der Tiroler Lukas Greiderer hat am Sonntag beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Klingenthal mit dem Schanzenrekord von 148,5 m beeindruckt. Der 27-Jährige sprang mit guter Windunterstützung sechs Meter weiter als der Zweitweiteste, sein siebentplatzierter Landsmann Johannes Lamparter. Der 19-Jährige geht um 11.30 Uhr (live ORF 1) mit 40 Sekunden Rückstand auf Greiderer in den 10-km-Langlauf. Zweiter ist Ryota Yamamoto (JPN/+4 Sek.), Dritter Manuel Faißt (GER/+12).

Wie der Ski-Weltverband (FIS) mitteilte, ist ein Mitglied des US-Teams positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Person habe sich umgehend isoliert. Alle weiteren Mitglieder der Mannschaft wurden negativ getestet, zwei US-Amerikaner gingen dann auch in den Bewerb.


Kommentieren


Schlagworte