Ansturm auf Corona-Gratistests in Apotheken

444 Apotheken (Stand Montagvormittag) in ganz Österreich bieten ab heute, Montag, kostenlose Antigen-Schnelltests an, weitere Standorte sollen folgen. Eine Anmeldung ist für einen Testslot unbedingt erforderlich. Der Ansturm war so groß, dass die Internetseite der Apothekerkammer, die alle Anbieter auflistet, am Vormittag zeitweise überlastet war. „Unsere Termine sind auf drei Wochen ausgebucht“, berichtete auch ein Apotheker aus Wien-Donaustadt.

abrufbar.

So funktioniert der Gratis-Test in der Apotheke: Melden Sie sich telefonisch für einen Termin in der Apotheke Ihrer Wahl an. Nehmen Sie zu Ihrem Testtermin die E-Card mit. Die Abstrichnahme erfolgt durch eine Apothekerin oder einen Apotheker unter Einhaltung der Schutz- und Hygienevorkehrungen. Verwendet werden Antigentests, die eine CE-Kennzeichnung aufweisen und vom Hersteller für einen Nasen/Rachen-Abstrich bestimmt wurden. Bei einem negativen Ergebnis erhalten Sie eine Testbestätigung, die, wenn sie nicht älter als 48 Stunden ist, als Freitesten für körpernahe Dienstleister gilt. Bei Vorliegen eines positiven Testergebnisses begeben Sie sich bitte in Selbstquarantäne und rufen Sie 1450. Es erfolgt eine Meldung an die Gesundheitsbehörde durch die Apotheke.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte