Plus

Touristischer Hilferuf: Leitartikel zur Corona-Lage in Tirol

Die Forderung nach stärkerer politischer Unterstützung für die wegen der Corona-Krise taumelnde Tourismusbranche in Tirol kommt zur Unzeit. Das ändert nichts daran, dass sie absolut berechtigt ist.

  • Artikel
  • Diskussion
Mario Zenhäusern

Plus

Von Mario Zenhäusern

Auch wenn derzeit nicht viel davon zu spüren ist: Tirol ist ein Tourismusland. Und wird es auch bleiben. Daran wird, auf lange Sicht, auch die Corona-Krise nichts ändern. In Österreich machte der Anteil des Tourismus am Bruttoinlandsprodukt (BIP) zuletzt rund 5,6 Prozent aus, in Tirol hingegen 17,5 Prozent – also das Dreifache. Laut Tiroler Landesstatistik betrug die touristische Bruttowertschöpfung Tirols zuletzt 4,5 Milliarden Euro, der Gesamtumsatz belief sich auf 8,4 Milliarden.


Kommentieren


Schlagworte