Preis für Hobbyfotografin bei Sony World Photography Awards

Die Polizistin und Hobbyfotografin Michaela Steiner aus Braunau am Inn erhält den Preis der Sony World Photography Awards für das beste Foto aus Österreich. Das National Awards Programm ist eine Initiative der World Photography Organisation und Sony zur Unterstützung lokaler Fotografen auf der ganzen Welt. In diesem Jahr wurden Fotografen aus 53 Nationen für ein Einzelbild ausgezeichnet.

Die Jury wählte Steiners Foto „Close Up - Black Background Horse Portrait“ anonym aus, das in der Kategorie „Natural World & Wildlife“ des Offenen Wettbewerbs eingereicht wurde. „Ich bin einfach nur überwältigt und sprachlos. Es macht mich sehr stolz als Quereinsteigerin in der Fotografie nach nur drei Jahren eine derartige Auszeichnung zu bekommen“, wird Steiner in der Aussendung zitiert.

Für die Sony World Photography Awards 2021 wurden über 330.000 Bilder aus 220 Gebieten eingereicht. Über 165.000 nahmen am Offenen Wettbewerb teil, aus dem die Gewinnerin der National Awards ausgewählt wurden. Die Gesamtsieger in den Wettbewerben Student, Youth, Open und Professional werden am 15. April über die Digital- und Videoplattform der World Photography Organisation bekannt gegeben.

)


Kommentieren


Schlagworte