Plus

Aufstieg ins nächste Level: Was an Vorurteilen gegen eSport dran ist

Von wegen Fastfood neben der Tastatur: Ambitionierte Computerspieler essen laut Experten gesünder als der Rest der Gesellschaft. Auch so manches andere Vorurteil ist überholt.

  • Artikel
  • Diskussion
eSport ist kein Sport? Falsch. Die Besten der Szene verdienen wie Sportstars Millionen, füllen große Stadien und müssen unter Druck Bestleistungen bringen.
© iStockphoto

Von Matthias Christler

Innsbruck – Das eigene Kind will Feuerwehrmann werden. Wie nett. Der erste Arzt-Spielekoffer fasziniert bald darauf noch mehr und die Aussicht auf eine Karriere als Chirurg macht die Eltern stolz. Dann das: „Mama, Papa, ich werde professioneller eSportler.“ Bevor jetzt bei den Erwachsenen alle Sicherungen durchbrennen, weil mit Computerspielen alle möglichen Vorurteile verbunden sind, könnte man etwas anderes versuchen: Studien und bereits erfolgreiche Profis sprechen lassen. Hier einige Klischees und der Faktencheck:


Kommentieren


Schlagworte