Plus

Aufstieg ins nächste Level: Was an Vorurteilen gegen eSport dran ist

Von wegen Fastfood neben der Tastatur: Ambitionierte Computerspieler essen laut Experten gesünder als der Rest der Gesellschaft. Auch so manches andere Vorurteil ist überholt.

eSport ist kein Sport? Falsch. Die Besten der Szene verdienen wie Sportstars Millionen, füllen große Stadien und müssen unter Druck Bestleistungen bringen.
© iStockphoto

Von Matthias Christler

Innsbruck – Das eigene Kind will Feuerwehrmann werden. Wie nett. Der erste Arzt-Spielekoffer fasziniert bald darauf noch mehr und die Aussicht auf eine Karriere als Chirurg macht die Eltern stolz. Dann das: „Mama, Papa, ich werde professioneller eSportler.“ Bevor jetzt bei den Erwachsenen alle Sicherungen durchbrennen, weil mit Computerspielen alle möglichen Vorurteile verbunden sind, könnte man etwas anderes versuchen: Studien und bereits erfolgreiche Profis sprechen lassen. Hier einige Klischees und der Faktencheck:


Kommentieren


Schlagworte