Nebel verhindert vorerst Start des Damen-Super-G

Bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d‘Ampezzo läuft auch am Dienstag vorerst nichts nach Plan. Nach anfänglich Schönwetter zog ausgerechnet zum geplanten Start des Super-G der Damen um 13.00 Uhr eine Nebelbank im oberen Abschnitt quer durch die Piste „Olympia delle Tofane“.

Österreichs Super-G-Team bilden Tamara Tippler, Christine Scheyer, Stephanie Venier und Ariane Rädler.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte