Österreichischer Architekt realisierte Promenade in Bastia

Der in Paris lebende österreichische Architekt Dietmar Feichtinger hat mit lokalen Partnerbüros eine fünf Meter über dem Meeresspiegel gelegene Promenade unter der Festung von Bastia realisiert. Sie heißt Aldilonda, was auf Korsisch „Über dem Meer“ bedeutet, und wurde im Dezember eröffnet. „Schwebend zwischen Meer und Himmel wird Aldilonda zum spektakulären Ereignis“, wirbt das Büro, das sich u.a. mit Fußgängerbrücken weltweit einen Namen gemacht hat.

Die Exponiertheit gegenüber dem Meer lasse den Spaziergang zum Erlebnis werden, heißt es: „Durch den mit einem transparenten Gitterrost belegten Bereich wird das Meer erlebbar. Der Balkon ist der Brandung ausgesetzt, bei hohem Wellenschlag durchdringt das Wasser den Edelstahlrost am Felsen und verringert so die massive Kraft des Wassers.“ Bisher war die Felsküste unter der Festungsmauer nur teilweise zugänglich.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte