Plus

Platter kritisiert Söder und fordert Ausnahmen: „Einfach letztklassig“

LH Platter fordert vehement Ausnahmen für Berufspendler nach Bayern. Scharfe Kritik übt er an Ministerpräsident Söder.

Trotz der Absage vom Bund fordert Platter weiter eine Sondertranche der Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna.
© Thomas Boehm / TT

Von Peter Nindler

Innsbruck – Dass Deutschland Tirol als „Virusvariantengebiet“ einstuft, ist ab heute Realität. Inhaltlich geht es für Tirols Landeshauptmann Günther Platter (VP) jetzt darum, rasch eine Lösung für die Tausenden Berufspendler zu finden. Sichtlich verärgert ist er darüber, dass es noch keine zufriedenstellende für sie gibt. „Ursprünglich war vorgesehen, dass alle von der Grenzsperre betroffen sind. Das hätte allen europäischen Vereinbarungen widersprochen.“ In der bayerischen Quarantäneverordnung wurde wiederum eine Lösung für die Schlüsselarbeitskräfte gefunden.


Kommentieren


Schlagworte