Junior Company der HAK Imst mit ministerieller Auszeichnung

Imst – Seit vielen Jahren beteiligt sich die HAK/HAS Imst regelmäßig an einem international erfolgreichen Bildungsprogramm: Die so genannte ...

Ursula Prix, Claudia Franzoi und Direktor Harald Schaber (v. l.) sind stolz auf die Auszeichnung.
© HAK Imst

Imst – Seit vielen Jahren beteiligt sich die HAK/HAS Imst regelmäßig an einem international erfolgreichen Bildungsprogramm: Die so genannte Junior Company ist auf Schüler ausgerichtet, die im Unterricht reale Unternehmen für die Dauer eines Jahres gründen und in diesem Rahmen selbst entwickelte Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt anbieten. Die Jugendlichen entwickeln selbstständig ihre eigene Geschäftsidee und durchlaufen alle Phasen eines realen Wirtschaftsprojekts von der Ideenfindung und Teambildung über Planung, Produktion, Marketing und Verkauf bis hin zum Geschäftsabschluss.

Die Schüler lernen die Herausforderungen der Arbeitswelt kennen, festigen ihre Wirtschaftskompetenz und entwickeln Kreativität, Eigeninitiative und Teamgeist.

Für die langjährige Zusammenarbeit und das Engagement als Partnerschule von Junior Achievement Austria erhielt die HAK/HAS Imst im Namen von Bildungsminister Heinz Faßmann, Umweltministerin Leonore Gewessler, dem Präsidenten der Bundeswirtschaftskammer Harald Mahrer und dem Präsidenten von Junior Achievement Austria Jürgen Roth eine Ehrenurkunde. (TT)


Kommentieren


Schlagworte