Fünf getötete und zwölf verletzte Polizisten in Afghanistan

In Afghanistan sind bei einem Angriff und einer Bombenexplosion fünf Polizisten getötet und zwölf verletzt worden. In der östlichen Provinz Kunar kamen in der Nacht auf Samstag fünf Polizisten ums Leben, als sie von Unbekannten attackiert wurden, wie ein Mitglied des Provinzrats am Samstag mitteilte.

In der Südprovinz Kandahar wurden nach Angaben des Innenministeriums am Samstag zwölf Polizisten verletzt, als ein den Taliban zugeordneter Selbstmordattentäter nahe an einem Kontrollpunkt eine Autobombe zündete. Der Täter sei noch als Angreifer erkannt und ins Visier genommen worden, bevor er den Posten erreichen konnte.

Trotz laufender Friedensverhandlungen der vom Westen unterstützten Regierung in Kabul mit den militant-islamistischen Taliban ebbt die Gewalt in dem zentralasiatischen Land nicht ab. Neben den Taliban verübt auch die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) regelmäßig Anschläge.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte