Serena Williams und Osaka im Melbourne-Viertelfinale

Serena Williams hat am Sonntag zum 54. Mal das Viertelfinale eines Major-Turniers erreicht. Die 39-jährige US-Tennis-Legende bezwang die als Nummer 7 gesetzte Weißrussin Aryna Sabalenka nach hartem Kampf und 2:09 Stunden mit 6:4,2:6,6:4. Williams trifft nun auf die als Nummer zwei gesetzte Rumänin Simona Halep oder Wimbledonsiegerin Iga Swiatek. Auch Naomi Osaka hatte im Achtelfinale viel Mühe und kam gegen Garbine Muguruza (ESP) erst nach zwei abgewehrten Matchbällen weiter.

„Es war nicht einfach. Ich bin wirklich glücklich, dass ich durch bin“, freute sich Williams nach dem Erfolg über Linz-Siegerin Sabalenka. Williams hatte im dritten Satz eine 4:1-Führung vergeben, sich dann aber doch durchgesetzt. Der US-Amerikanerin fehlen nun noch drei Schritte zum seit Jahren angestrebten 24. Rekord-Grand-Slam-Titel. Damit würde sie die Australierin Margaret Court einholen.

Bereits zuvor hatte US-Open-Siegerin Osaka das Aus im Achtelfinale nur knapp verhindert. Die Weltranglisten-Dritte musste in ihrem ersten Duell mit der Spanierin Muguruza zwei Matchbälle abwehren, ehe sie sich nach 1:55 Stunden mit 4:6,6:4,7:5 durchsetzte. 3:5, 15:40 bei eigenem Aufschlag war Osaka im Schluss-Satz zurückgelegen, doch sie wehrte diese ab und gab kein Game mehr ab. Auch zuvor war sie nach 4:6,0:2 zurückgelegen.

Die 23-jährige Japanerin bekommt es nun mit der überraschend mit 35 erstmals in ein Major-Viertelfinale vorgedrungenen Hsieh Su-Wei aus Taipeh zu tun. Letztere besiegte die als Nummer 19 gesetzte Tschechin Marketa Vondrousova 6:4,6:2. Bei ihrem 38. Grand-Slam-Turnier ist Hsieh, die übrigens im Doppel aktuell Nummer 1 der Welt ist, erstmals unter den letzten acht Spielerinnen. In der Profi-Ära ist sie nun die älteste Viertelfinal-Debütantin bei einem Major überhaupt.

Osaka ist freilich Favoritin und auch ihre persönliche Statistik kann sie optimistisch stimmen: Immer wenn die dreifache Grand-Slam-Siegerin das Achtelfinale bei einem Major überstanden hat, holte sie danach den Titel. Im Halbfinale könnte es zum Kracher zwischen ihr und Williams kommen.


Kommentieren


Schlagworte