Plus

ÖSV-Boss Schröcksnadel: „Habe immer gesagt, dass im Team viel steckt“

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel (79) zieht nach der ersten Wettkampfwoche voller Zufriedenheit seine WM-Zwischenbilanz. Die Reisesituation bereitet ihm Kopfzerbrechen.

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel bei seinem Besuch in Cortina.
© EXPA/ERICH SPIESS

Wie würden Sie Ihre Stimmungslage nach Abfahrts-Gold beschreiben?

Peter Schröcksnadel: Natürlich bin ich glücklich, ich werde nach einem WM-Titel nicht unglücklich sein. Ich habe immer gesagt, dass in dieser Mannschaft viel steckt: Mit einem Mothl (Matthias Mayer), mit einem Vinc (Vincent Kriechmayr), mit einem Joker Max Franz. Und noch ist die WM für uns nicht vorbei.


Kommentieren


Schlagworte