Bittere Heimpleite für Austria Wien gegen Hartberg

Die Austria verliert die Meistergruppe in der Fußball-Bundesliga aus den Augen. Der TSV Hartberg entführte am Sonntag mit einem 1:0 alle drei Zähler aus Wien-Favoriten. St. Pölten holte dank eines späten Treffers zum 1:1 einen Punkt in Ried. Die 17. Runde wird am frühen Abend mit dem Schlagerspiel des LASK gegen Sturm Graz abgeschlossen. Der LASK könnte Sturm mit einem Heimsieg vom dritten Tabellenplatz verdrängen.

Für die Austria endete die Jagd nach dem für den Sprung in die Top Sechs fix eingeplanten Heimsieg mit einer herben Enttäuschung. Rückkehrer Florian Flecker traf in der Generali Arena für die Hartberger in der 22. Minute nach einem schweren Patzer von Christoph Schösswendter für die Steirer. Die Kopfballrückgabe des Innenverteidigers auf Torhüter Patrick Pentz fiel zu kurz aus, der auf Verdacht gestartete Flecker war früher am Ball und schob ins leere Tor ein.

Als Siebenter sind für die Austria der WAC und die WSG Tirol nun jeweils sechs Punkte entfernt. Fünf Runden sind im Grunddurchgang noch zu spielen. Hartberg schrieb dagegen erstmals im Frühjahr in der Liga voll an. Die nun achtplatzierte Elf von Markus Schopp holte erst den vierten Saisonsieg, wobei sie die Austria auch im zweiten Duell bezwingen konnte.

Die SV Ried verspielte den ersten Sieg unter Trainer Miron Muslic im Finish verspielt. Beim leistungsgerechten 1:1 gegen St. Pölten lagen die Innviertler dank eines Treffers von England-Heimkehrer Patrick Schmidt (44.) lange in Führung, der eingewechselte Samuel Tetteh (83.) rettete den Gästen aber das Remis. Damit sind beide Mannschaften im Jahr 2021 weiter sieglos, St. Pölten blieb in der Tabelle aber als Neunter einen Platz vor dem Aufsteiger.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte