Qualifikant Karazew besiegte auch Thiem-Bezwinger Dimitrow

Das Märchen von Aslan Karazew bei den Tennis-Australian-Open geht weiter. Der 27-jährige Russe, die Nummer 114 der Weltrangliste, hat am Dienstag sein Viertelfinale gegen den als Nummer 18 gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrow 2:6,6:4,6:1,6:2 gewonnen. Der Qualifikant profitierte dabei auch von einer Rückenverletzung des Bezwingers von Dominic Thiem. Diese beeinträchtigte Dimitrow ab dem dritten Satz.

Karazew ist der erste Spieler in der Profi-Ära (seit 1968) mit einem Einzug ins Halbfinale gleich bei seinem ersten Grand-Slam-Turnier. Dort trifft er auf den serbischen Titelverteidiger und Weltranglistenersten Novak Djokovic oder den Deutschen Alexander Zverev. Deren Partie war für die Dienstag-“Nightsession“ angesetzt (2. Match nach 9.00 Uhr MEZ, live Eurosport).

Karazew startete seit der Corona-Pause richtig durch und verbesserte sich in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres von Position 253 auf 111. Nun wird er im ATP-Ranking weitere rund 70 Plätze gutmachen. Außerdem hat er mit den bis jetzt rund 650.000 Dollar (knapp 536.000 Euro) von den Australian Open sein Karriere-Preisgeld bereits mehr als verdoppelt. Seit vergangenem August hat Karazew 34 seiner 40 Spiele gewonnen.

Bei den Damen hat Naomi Osaka, die Turniersiegerin von 2019 und aktuelle US-Open-Gewinnerin, als erste Spielerin das Halbfinale erreicht. Die 23-jährige Japanerin ließ der zwölf Jahre älteren Hsieh Su-Wei aus Taiwan in nur 66 Minuten mit 6:2, 6:2 keine Chance. Im Kampf um den Finaleinzug trifft Osaka auf den 23-fachen Grand-Slam-Champion Serena Williams oder die rumänische Weltranglistenzweite Simona Halep, das erste Match der Dienstag-“Nightsession“.


Kommentieren


Schlagworte