Shiffrin Halbzeit-Leaderin im Riesentorlauf - Liensberger 4.

  • Artikel
  • Diskussion

Mikaela Shiffrin führt nach dem ersten Riesentorlauf-Durchgang der alpinen Ski-WM in Cortina d‘Ampezzo. Die 25-jährige Kombi-Weltmeisterin aus den USA geht aber nur mit zwei Hundertstelsekunden Vorsprung auf ihre überraschend starke Landsfrau Nina O‘Brien in die Entscheidung (ab 13.30 Uhr). Die Schweizerin Lara Gut-Behrami (+0,08 Sek.), die im Super-G WM-Gold geholt hat, war unmittelbar vor Parallel-Weltmeisterin Katharina Liensberger aus Vorarlberg (+0,26) Halbzeitdritte.

Die anderen ÖSV-Damen haben dagegen keine Chance auf eine Medaille. Die Steirerin Ramona Siebenhofer (+1,31) und die Tirolerin Stephanie Brunner (+1,95) verloren ebenso wie die slowakische Titelverteidigerin Petra Vlhova (+1,17) oder Topfavoritin Marta Bassino (+1,54) aus Italien, die ex aequo mit Liensberger Parallel-Gold gewonnen hatte, allesamt bereits mehr als eine Sekunde auf Shiffrin. Die Tirolerin Franziska Gritsch schied auf dem von ÖSV-Techniktrainer Johannes Zöchling gesetzten Kurs aus.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte