Exklusiv

Stadt weiter für Schließung: „Das Wave ist für eine Stadt nicht leistbar“

Wörgls Stadtführung plädiert weiter für eine Schließung des Bades. Die Opposition kritisiert die 70-Prozent-Hürde bei der Volksbefragung.

Das Wörgler Wave steht vor einer ungewissen Zukunft.
© ZOOM.TIROL

Von Jasmine Hrdina

Wörgl – Die Schließung des Wave ist noch nicht vom Tisch. Die Stadtführung präferiert diese weiterhin, bekräftigten BM Hedi Wechner (Liste Hed­i Wechner) und VBM Mario Wiechenthaler (Freiheitliche Wörgler Liste) gestern bei einer Pressekonferenz. Die einstimmige Entscheidung des Gemeinderats für eine Volksbefragung zur Zukunft des Bades ändere daran nichts. „Die Stadt wird künftig sicher kein Bad wie das Wave mehr hinstellen. Es ist einfach nicht leistbar – und das war es auch nie“, resümiert Wechner.


Kommentieren


Schlagworte