Corona-Party am Innufer: Jugendliche flüchteten vor Polizei

Bei der Ankunft von Freiwilliger Feuerwehr und Polizei war von den Jugendlichen keine Spur.
© ZOOM.TIROL

Fritzens – Um kurz nach 18 Uhr wurde am Donnerstagabend ein Anrainer auf ein Feuer am Innufer bei Fritzens aufmerksam. Als die alarmierte Freiwillige Feuerwehr und zusätzlich die Polizei Wattens am Einsatzort ankamen, entdeckten sie ein Lagerfeuer. Wer das Feuer entfachte, war zunächst unklar, denn es waren keine Personen am Flussufer anzutreffen. Die Urheber des Lagerfeuers dürften die anrückenden Einsatzkräfte offensichtlich bemerkt haben und hatten sich daraufhin aus dem Staub gemacht.

Weit kamen sie nicht. Es gelang den Polizeibeamten nämlich, eine Gruppe von sieben bis acht Jugendlichen, die bei den noch recht lauen Temperaturen eine Party gefeiert hatten, festzunehmen. Gegen die jungen Menschen wird Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen Verstoßes gegen das Corona-Gesetz erstattet. Die Freiwillige Feuerwehr löschte das Lagerfeuer am Fritzner Innufer und konnte dadurch ein Übergreifen der Flammen auf die Umgebung verhindern. (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Schlagworte