Pinzgauer Geschäftsfrau verpasst Räuber Unterleibs-Tritt

Mit einem Tritt in den Unterleib hat Samstagfrüh in Leogang (Pinzgau) die Besitzerin eines Lebensmittelgeschäfts einen Mann vertrieben, der sie ausrauben wollte. Die 45-Jährige war in der Küche des Geschäftes, als der Kriminelle mit einer Plastikbox in der Hand vor ihr stand und Geld forderte. Die Frau begann zu schreien, worauf sie der Mann in eine Ecke drängte. Sie setzte sich auf den Boden und trat zu. Daraufhin flüchtete der 43-Jährige ohne Beute, berichtete die Polizei.

Die couragierte Geschäftsinhaberin rannte dem Kriminellen sogar noch hinterher. Zwei Liftangestellte, die gerade mit dem Auto vorbeifuhren, erkannten die Situation und reagierten geistesgegenwärtig. Der Beifahrer sprang aus dem Wagen und rannte dem Flüchtenden hinterher. Nach rund 100 Metern stellte der Einheimische den Verdächtigen. Die 35- und 24 Jahre alten Männer hielt den Deutschen bis zum Eintreffen der Polizei am Boden fest.

Wie sich herausstellte, war der verhinderte Räuber in einem Auto mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs. Bei seiner Einvernahme gab er an, eine größere Menge an Zigaretten haben zu wollen. Daher trug er die Plastikbox bei sich. Der Deutsche mit Wohnsitz im Pinzgau wurde auf freiem Fuß angezeigt, teilte die Polizei auf Anfrage mit.

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren


Schlagworte