Plus

Seilbahn trifft keine Schuld an Skiunfall bei Eisstatue in Ischgl

Liftkartenbesitzer können nicht jedes Risiko geltend machen. Der Anprall auf eine aus gut 20 Metern sichtbare Eisstatue gehört dazu.

Noch letztes Jahr zierten Eisstatuen das Ischgler Skigebiet.
© TVB Paznaun - Ischgl

Ischgl – Im Februar 2019, also in Zeiten, in denen die Wintersaison in Ischgl noch ihren gewohnten Verlauf nahm und der Begriff Corona allenfalls als Biermarke bekannt war, dekorierte die Silvretta Seilbahn AG ihre Pisten noch mit beeindruckenden Eisskulpturen. Drei Jahrzehnte war nichts passiert.


Schlagworte