17-Jähriger bei Autounfall ums Leben gekommen

Ein 17-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall in der Nacht auf Sonntag in der Stadt Salzburg ums Leben gekommen. Der Bursch war im Auto eines 18-Jährigen mitgefahren. Nach eigenen Angaben des Lenkers war dieser zu schnell unterwegs, er verlor die Kontrolle über sein Auto und krachte seitlich gegen einen Brückenpfeiler. Der Bursch am Rücksitz verstarb noch am Unglücksort. Der Lenker und eine 16-Jährige am Beifahrersitz wurden verletzt, berichtete die Polizei.

Der 18-Jährige fuhr auf der Vogelweiderstraße stadtauswärts, einer relativ geraden Strecke, wo dem Fahrer das Heck des Wagens ausbrach, wie ein Polizeisprecher der APA auf Anfrage sagte. Der Alkotest beim Lenker verlief negativ. Die Erhebungen zum genauen Unfallhergang liefen noch in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte