Inter festigt Tabellenführung mit 3:0-Derbysieg gegen Milan

Inter Mailand ist dem ersten italienischen Fußball-Meistertitel seit elf Jahren am Sonntag nähergekommen. Dank einem souveränen 3:0-Derbysieg gegen AC Milan setzten sich die „Nerazzurri“ vom zweitplatzierten Stadtrivalen um vier Punkte ab.

Die Mannschaft von Coach Antonio Conte erwischte einen Blitzstart, Lautaro Martinez brachte Inter in der fünften Minute in Führung. Die Entscheidung im Spitzenduell brachte die Phase um Mitte der zweiten Hälfte. Innerhalb von neun Minuten zog Inter in einem ansonsten ausgeglichenen Spiel auf 3:0 davon. Erneut Martinez (57.) und Romelu Lukaku (66.) schossen die Tore.

Die AC Milan erlebte im Titelrennen einen nächsten Rückschlag. Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic, der sich Ende Jänner im italienischen Cup mit Lukaku einen heftigen verbalen Schlagabtausch geliefert hatte, blieb blass und wurde ausgewechselt.

Die kommende Woche bringt für die Rot-Schwarzen kaum Entlastung. Am Donnerstag steht in der Europa League das Rückspiel gegen Roter Stern Belgrad an (Hinspiel 2:2), am Sonntag folgt das Spiel beim Tabellendritten AS Roma.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

Vor dem Derby hatten sich tausende Fans vor dem Giuseppe-Meazza-Stadion getroffen. Wie auf Live-Bildern der Zeitung „Corriere della Sera“ zu sehen war, warteten die Milan-Anhänger vor dem Anpfiff auf den Mannschaftsbus. Trotz geltender Corona- und Abstandsregeln standen die Tifosi dicht gedrängt zusammen und stimmten laute Fangesänge an. Bei der Einfahrt des Milan-Busses zündeten einige Anhänger bengalische Feuer und Rauchbomben.


Kommentieren


Schlagworte