U-Ausschuss beschäftigt sich mit „Projekt Ballhausplatz“

  • Artikel
  • Diskussion

Im parlamentarischen Ibiza-Untersuchungsausschuss dreht sich ab Mittwoch alles um das „Projekt Ballhausplatz“. So lautete der durchgesickerte Titel jener Wahlkampf-Strategie, die ÖVP-Chef Sebastian Kurz 2017 ins Kanzleramt verhalf. Als Auskunftspersonen sind dazu unter anderem einer der engsten Berater von Kurz, Stefan Steiner, sowie der nunmehrige ÖVP-Generalsekretär Axel Melchior geladen. Dritte Auskunftsperson ist eine enge Mitarbeiterin von ÖBAG-Chef Thomas Schmid.

Tags darauf, am Donnerstag, wird die Unternehmerin Gabriela Spiegelfeld befragt. Sie hat Veranstaltungen im Wahlkampf mit potenziellen Unterstützern organisiert. Ein Kabinettsmitarbeiter von Finanzminister Gernot Blümel, Daniel Varro, soll anschließend aussagen. Als letzte Auskunftsperson beendet eine enge Mitarbeiterin von Bundeskanzler Kurz die Ausschusswoche.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte