Plus

Statt großem Umbau: Tennisstadion in Kitzbühel wird schrittweise saniert

Das ursprüngliche Großprojekt um das Tennisstadion in Kitzbühel ist auf Eis gelegt. Trotzdem wird weiter am Gebäude gearbeitet.

  • Artikel
  • Diskussion
„Probesitzen“ auf der neuen Bestuhlung: v. l. Bürgermeister Klaus Winkler, Herbert Günther, Markus Bodner, Vizebürgermeister Gerhard Eilenberger und Turniergeschäftsführer Florian Zinnagl (hinten).
© Smpr.at

Von Harald Angerer

Kitzbühel – Als Schmuck­kästchen ist das Tennis­stadion nicht mehr zu bezeichnen. Der Zahn der Zeit nagt stetig an dem Bauwerk, für das alljährliche General­i Open Tennisturnier muss das Stadion aber in Schuss gehalten werden. Vor einigen Jahren ließ die KTC Turnier GmbH mit Plänen für eine große Sanierung aufhorchen.


Kommentieren


Schlagworte