Plus

Tourismus in Tirol: Beiwagerl oder Chefsache – das ist die Frage

LH Platter erteilt Wirtschaftskammerpräsident Walser eine Abfuhr: Tourismusagenden werden nicht neu verteilt. Touristiker orten aber Handlungsbedarf.

  • Artikel
  • Diskussion (5)
Tirol – das Tor zur Nummer 1? Corona und die Folgen haben in Tirol zum Denkunmöglichen geführt: dem Totalausfall einer Wintersaison.
© Thomas Boehm / TT

Von Manfred Mitterwachauer und Anita Heubacher

ÖVP-intern war gestern Feuer am Dach. Die Breitseite aus der Wirtschaftskammer (WK) in Richtung Landhaus hatte ihre Wirkung nicht verfehlt. Ausgerechnet die Tourismusagenden – also die heilige Kuh an Ressortverantwortung für die Schwarzen – solle Landeshauptmann Günther Platter abtreten. Das hat WK-Präsident Christoph Walser gefordert. Weil eben der Corona-bedingt darniederliegende Tourismus rasch auf die Beine kommen müsse und Platter als oberster Krisenmanager dies derzeit „nicht erfüllen kann“.


Kommentieren


Schlagworte