Helga Brunschmid ist neue Landesbäuerin

Helga Brunschmid wurde zur Landesbäuerin gewählt.
© LK Tirol

Innsbruck – Corona-bedingt mussten die Wahlen der Tiroler Bäuerinnenorganisation auf Briefwahlen umgestellt werden. Sie wurden deshalb mit etwas Verspätung abgewickelt. 18.939 Bäuerinnen waren eingeladen, über die insgesamt neun Positionen zu entscheiden. Nach 18 Jahren gab es einen Wechsel an der Landesspitze von Tirols größter Frauenorganisation.

Helga Brunschmid aus Kirchdorf folgt Resi Schiffmann als Landesbäuerin nach, die nach 18 Jahren in die wohlverdiente „Funktionärinnenpension“ geht. „Res­i hat viele Projekte ins Leben gerufen, die für uns heute selbstverständlich sind, wie beispielsweise ,Lebensqualität Bauernhof‘“, dankte die neugewählte Landesbäuerin ihrer Vorgängerin.

Trotz schwieriger Ausgangslage sei man voll Tatendrang, erklärte die neue Landes­bäuerin. Als ihre Stellvertreterin fungiert künftig Andrea Lechleitner aus Wenns.

Diese erklärte: „Wir Bäuerinnen sind wichtige Multi­plikatorinnen. Die Landwirtschaft erklären und authentisch Wissen darüber zu vermitteln, ist mir ein zentrales Anliegen.“ (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte