Heimischer Tourismus probt auf Reisemesse ITB in Berlin den Neustart

Rund 60 Aussteller aus Österreich, davon zwölf aus Tirol, präsentieren sich bei der Tourismusmesse online.

  • Artikel
  • Diskussion
Die ITB ist heuer ein Kongress für Fachbesucher.
© Messe Berlin

Berlin – Leere Hotels, leere Strände, leere Messehalle. Anfang Februar hat fast jedes dritte Reiseland seine Grenzen für internationale Touristen geschlossen. Auch in Österreich sind Beherbergungsbetriebe geschlossen, zudem gibt es Reisewarnungen aus vielen Ländern. Mitten in der Krise startete gestern die Reisemesse „Internationale Tourismus-Börse“ (ITB) in Berlin. Diese findet heuer als Online-Event statt.

Aus Österreich nehmen laut Österreich Werbung rund 60 Aussteller teil. Tirol präsentiert sich mit zwölf Teilnehmern (Tourismusverbände unter anderem aus Hall-Wattens, Pitztal, Innsbruck, Ötztal und Zillertal sowie das Incoming-Reisebüro Eurotours, Harry’s Home & Adler Hotels) in reduzierter Form, wie die Tirol Werbung auf Anfrage bekannt gab.

Nächtigungsminus von 92,3 Prozent

Man nutze die ITB heuer in erster Linie zum Austausch mit Reiseveranstaltern oder Mobilitätsunternehmen, erklärt Tirol-Werbung-Chef Florian Phleps. „Unsere Schwerpunkte bilden dabei aktiver und nachhaltiger Urlaub sowie die öffentliche Anreise“, so der Tirol-Werbung-Chef.

Die Österreich Werbung (ÖW) hat heuer lange auf eine Öffnung der Tourismusregionen in der Wintersaison gesetzt und mit einem Zusatzbudget von 9 Mio. Euro in 12 Ländern für den Winterurlaub in Österreich geworben. Die Hotels blieben jedoch seit November geschlossen, österreichweit steht ein Nächtigungsminus von 92,3 Prozent zu Buche, in Tirol beträgt das Minus gar 97 Prozent. Nun setzt man alle Hoffnung in Fortschritte bei den Impfungen bis zum Start der Sommersaison. Von der Politik wird eine Perspektive für eine Öffnung der Betriebe gefordert.

Im Frühjahr 2020 war die ITB fünf Tage vor Beginn wegen des Ausbruchs der Corona-Pandemie abgesagt geworden. 2019 kamen an den fünf Messetagen mit rund 10.000 Ausstellern bis zu 160.000 Besucher. (TT)


Kommentieren


Schlagworte