Plus

In Tirol gelten klare Regeln für Stallmist am Feld

Die so genannte „Feldmiete“ von Stallmist ist erlaubt – unter bestimmten Bedingungen. Bei einem Fall in Sistrans beanstandete die Behörde zuletzt zu hohe Stickstoffmengen.

In Sachen Festmistlagerung am Feld kommt es bei der BH Innsbruck immer wieder zu Privatanzeigen. Laut Umweltabteilung werden die Vorgaben der „Nitrat-Aktionsprogramm-Verordnung“ aber in aller Regel eingehalten. Nur in Einzelfällen müsse „nachjustiert“ werden. (Symbolbild)
© iStockphoto

Innsbruck, Sistrans – Gerade jetzt im Frühjahr, wo in Tirol besonders viele Spaziergänger unterwegs sind, sorgt die Lagerung von Stallmist auf Feldern mancherorts für Diskussionen – und teils auch für Anfragen bei den Behörden.


Kommentieren


Schlagworte