Plus

TT-Leitartikel zur ÖBAG-Chef-Causa: Einschläge nahe dem Kanzleramt

Vom angekündigten neuen Stil der Kanzlerpartei ist nur noch wenig übrig. Mag sein, dass der Postenschacher auch in früheren Regierungen auf der Tagesordnung stand. Doch nie wurde dieser so eindringlich dokumentiert wie heute.

Michael Sprenger

Leitartikel

Von Michael Sprenger

Thomas Schmid gehört wie Gernot Blümel zum engsten Kreis von Bundeskanzler Sebastian Kurz. Alle drei verbindet der Drang, Österreich nach ihren Vorstellungen jenseits des seit Jahren bestimmenden politischen Systems einer großen Koalition umzubauen. Alle drei wurden vom früheren ÖVP-Obmann Michael Spindelegger gefördert. Nach dem Rücktritt von Spindeleggers Nachfolger Reinhold Mitterlehner war die Zeit gekommen, diese Politik des „neuen Stils“ zu verankern. Kurz kündigte die Koalition mit der SPÖ auf, die schwarze ÖVP wurde türkis eingefärbt, die langjährige Kanzlerpartei SPÖ auf die harte Oppositionsbank verbannt. Mit dem freiheitlichen Trio Heinz-Christian Strache, Norbert Hofer und Herbert Kickl im Bündnis fand der Umbau statt.


Kommentieren


Schlagworte