Plus

Leitartikel zum Koalitions-Aus: Mit Vollgas in den Leerlauf

Das freie Spiel der Kräfte im Innsbrucker Gemeinderat kann kein Dauerzustand werden. Letztlich wird an einer Neuwahl kein Weg vorbeiführen. Bis dahin erwartet die Bevölkerung wohl ein monatelanger Dauerwahlkampf.

  • Artikel
  • Diskussion
Marco Witting

Kommentar

Von Marco Witting

Einen Gang runterschalten. Zumindest was die emotionale Ebene betrifft. Das hätte der Innsbrucker Koalition aus Grünen, Für Innsbruck, ÖVP und SPÖ schon länger gutgetan. Jetzt ist die Koalition aufgelöst – die Stadtpolitik vollständig im Leerlauf. Da kann Bürgermeister Georg Willi noch so oft Gegenteiliges beteuern, es wird verdammt schwer, dass in den kommenden Monaten inhaltlich viel weitergeht. Statt in der Krise Vollgas zu geben, hat man sich einmal mehr im ideologischen Polit-Hickhack und in persönlichen Animositäten verstrickt. Willi hat es nicht geschafft, den Getriebeschaden seiner Koalition zu beheben.


Kommentieren


Schlagworte