Rücktritt von Guggenbichler: Neuwahl in Absam findet am 15. April statt

Der Gemeinderat entscheidet über die Nachfolge von BM Arno Guggenbichler.
© Gemeinde Absam

Absam – Viel Lob und Anerkennung für seine politische Arbeit erntet der Absamer Langzeitbürgermeister Arno Guggenbichler (SPÖ und Parteiunabhängige), der, wie berichtet, seinen Rücktritt mit Ende März erklärt hat. SPÖ-Landesparteivorsitzender Georg Dornauer würdigt ihn als „herausragenden Bürgermeister“ und „großen Sozialdemokraten“, der Absam nachhaltig geprägt habe.

„Hut ab, er hat es geschafft, am Höhepunkt seiner Karriere den Schlussstrich zu ziehen“, lobt der 2. Vizebürgermeister Arno Pauli (Wir Absamer – VP). Auch Gemeindevorstand Philipp Gaugl (ZukA – Zukunft Absam) hebt Guggenbichlers Verdienste hervor: Dessen Amtszeit sei von „Engagement und dem unbändigen Willen, für Absam das Möglichste zu tun“, geprägt gewesen.

Interimistisch wird der 1. Vizebürgermeister Manfred Schafferer von Guggenbichlers Liste die Führung der Gemeinde übernehmen und eine Sitzung mit Neuwahl einberufen. Diese werde am 15. April stattfinden, kündigt Schafferer im TT-Gespräch an. Dass er selbst Favorit für die Nachfolge ist, verneint Schafferer nicht, bestätigt sein Antreten aber noch nicht explizit. Er wolle der Wahl durch den Gemeinderat „nicht vorgreifen“, in einer geheimen Kür sei alles möglich. Listenintern habe man sich aber schon formiert und vorgesorgt, „wer als Bürgermeister und gegebenenfalls Vizebürgermeister antritt“.

Arno Pauli betont, er werde „natürlich“ antreten – bei der Wahl im Gemeinderat wie auch nächstes Jahr. (md)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte