Plus

Tiefgaragen-Sanierung in Kirchberg wird zum Fass ohne Boden

Die Gemeinde Kirchberg rechnet inzwischen mit 5,7 Millionen Euro für die Bauarbeiten. Ein genauer Endbetrag steht aber noch nicht fest.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Sanierung der Tiefgarage in Kirchberg reißt ein noch tieferes Loch in die Gemeindekasse als erwartet.
© Angerer Harald

Von Harald Angerer

Kirchberg i. T. – Das Loch wird immer tiefer – nämlich jenes, welches die Sanierung der Tiefgarage in das Budget der Gemeinde Kirchberg reißt. Ursprünglich war das Projekt, bestehend aus einem neuen Haus der Musik und der Sanierung der Tiefgarage, mit 3,5 Millionen Euro geplant. Das war im Jahr 2018, inzwischen sieht die Sache aber ganz anders aus. Noch im Jänner ging man dann von 5,2 Millionen Euro aus. Doch auch das ist schon wieder Geschichte. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung ließ GR Christian Simair (Dei Hoa­mat Tourismus – Wirtschaft – Umwelt, ÖVP), Obmann des Überprüfungsausschusses, mit einer neuen Zahl aufhorchen. So liegen die Kosten inzwischen bei 5,6 bis 5,7 Millionen Euro.


Kommentieren


Schlagworte