87:82-Heimsieg nach Kraftakt gegen Salzburg

  • Artikel
  • Diskussion
Die Swarco Raiders Tirol um Stefan Oberhauser (l.) entschieden das letzte Heimspiel des Grunddurchgangs für sich.
© Michael Kristen

Innsbruck –Beim letzten Heimspiel des Grunddurchgangs der zweiten Basketball-Bundesliga gewannen die Swarco Raiders gestern im Landessportcenter gegen Salzburg mit 87:82.

Dabei gingen die Innsbrucker gleich im ersten Viertel mit 32:24 in Front und hielten die Gäste in der Folge auf Abstand. In der zweiten Halbzeit (Pausenstand 52:44) ging es vorerst in derselben Tonart weiter, doch die Mozartstädter kämpften sich tatsächlich noch einmal auf einen Punkt heran. Schließlich hatten aber doch die Tiroler, bei denen René Grdadolnik mit 35 Punkten auftrumpfte, das bessere Ende für sich. „Es war das erwartet schwere Spiel“, atmete Raiders-Headcoach Amir Medinov anschließend durch: „Ich bin stolz auf unsere Leistung.“ Für die in zwei Wochen (27. März) beginnenden Play-offs sei der Fight gegen die Salzburger auf jeden Fall schon einmal eine gute Vorbereitung gewesen: „Wir sind bereit.“

Davor wartet nächste Woche (20.3.) aber noch Mattersburg (A). (a.m.)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte