Bielefeld überrascht Leverkusen: Japaner treffen beim 2:1

Die Champions-League-Ambitionen von Bayer Leverkusen haben am Sonntag einen kräftigen Dämpfer erhalten. Ohne den verletzten ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger unterlag die Werkself der abstiegsgefährdeten Arminia aus Bielefeld mit 1:2 (0:1). Beide Tore gelangen den Japanern im Arminia-Team: Zunächst verwandelte Ritsu Doan nach Vorarbeit der Österreicher Manuel Prietl und Christian Gebauer (17.), dann vollendete Ex-Salzburger Masaya Okugawa einen Konter zum 2:0 (57.).

Die Leverkusener, bei denen Aleksandar Dragovic auf der Bank saß, trafen trotz Dominanz nur durch Patrik Schick (85.) und fielen auf Platz sechs der Tabelle hinter Borussia Dortmund zurück. Bielefeld verbesserte sich dank des ersten Sieges unter Trainer Frank Kramer auf Platz 15 der Tabelle.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte