Hattrick von Ronaldo bei 3:1-Auswärtserfolg von Juventus

  • Artikel
  • Diskussion

Superstar Cristiano Ronaldo hat Titelverteidiger Juventus Turin in der Serie A praktisch im Alleingang zum dritten Sieg in Serie geschossen. Der portugiesische Fußball-Nationalheld erzielte am Sonntag beim 3:1 der „Alten Dame“ in Cagliari bis zur 32. Minute alle drei Treffer, darunter war ein Elfmeter. Es war der zweitschnellste Hattrick von Anpfiff weg in der schon langen Karriere des 36-Jährigen. Ronaldo soll laut Gerüchten mit einer Rückkehr zu Real Madrid liebäugeln.

Das Anschlusstor nach einer Stunde erzielte für Cagliari mit Giovanni Simeone der Sohn von Diego Simeone, der Trainer bei Reals Stadtrivale Atletico ist. In der Tabelle liegt Juventus zehn Punkte hinter Leader Inter Mailand.

Die „Nerazzurri“ durften sich am Sonntag freuen, Lautaro Martinez in ihren Reihen zu haben. In einem Spiel auf dürftigem Niveau rettete der argentinische Stürmer mit seinem Treffer fünf Minuten vor dem Ende den mühevollen 2:1-Erfolg des Spitzenreiters beim Tabellen-18. Torino. Es war der achte Sieg in Serie für Inter.

Für die Führung hatte der diesmal unauffällig spielende Torjäger Romelu Lukaku mit einem verwerteten Foulelfmeter nach 62 Minuten gesorgt. Es war das 19. Saisontor des Belgiers. Doch nur acht Minuten später glich Antonio Sanabria nach einer Ecke der Turiner zum 1:1 aus (70.).

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Der Vorsprung von Inter auf den Stadtrivalen AC Milan wuchs indes um drei Punkte auf neun Zähler an. Die Rot-Schwarzen kassierten im Spätspiel zu Hause nämlich eine 0:1-Niederlage gegen SSC Napoli. Matteo Politano traf in der 50. Minute nach Vorlage von Piotr Zielinski. Milan-Stürmer Ante Rebic sah in der 92. Minute zudem die Rote Karte wegen einer groben Unsportlichkeit.


Kommentieren


Schlagworte