Plus

Familiensportpass: Kitzbüheler Nachbarorte müssen nun nachziehen

Nachdem die Stadt Kitzbühel ihren Zuschuss beim Familiensportpass erhöht hat, sind die beteiligten Nachbargemeinden unter Zugzwang.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Auch die Aquarena in Kitzbühel kann mit dem Familiensportpass genützt werden.
© KitzSki Werlberger

Von Harald Angerer

Kitzbühel, Reith b. K., Jochberg, Kirchberg i. T. – Mit dem Familiensportpass können Familien in Kitzbühel verschiedenste Freizeitangebote günstiger nutzen. Durch die Pandemie waren einige Angebote in den vergangenen zwölf Monaten nicht verfügbar. Kitzbühel hatte deshalb vor Kurzem entschieden, den Familien entgegenzukommen. Beim Kauf eines neuen Sportpasses erhalten Familien eine zusätzliche Förderung durch die Stadt Kitzbühel in der Höhe von 50 Euro. Voraussetzung ist, dass die Familie auch heuer schon einen Pass besessen hat.

Auch die Bergbahn Kitzbühel hat nun zusätzlich 40 Euro beigesteuert, damit kostet der Sportpass im neuen Jahr 340 Euro pro Erwachsenem, Kinder sind frei. Den Sportpass nutzen aber nicht nur die Familien der Stadt Kitzbühel, auch die Nachbargemeinden Reith, Kirchberg, Aurach, Jochberg, Mittersill sind mit im Boot.


Kommentieren


Schlagworte