Plus

Wegen der Pandemie bleiben in Kufstein die Festzelte leer

Auch heuer kein Kaiserfest und Kufstein unlimited möglich. Für die Vereinskassen und das Partyvolk ist die Entscheidung ein harter Schlag.

  • Artikel
  • Diskussion
Viele Bands lassen bei Kufstein unlimited die Stadt brodeln. In Zeiten der Pandemie ist eine Durchführung unmöglich, entschied die Politik.
© Otter

Kufstein – Der Sommer ist die Zeit zum Feiern. In Kufstein reihen sich dann die Großveranstaltungen aneinander: Kaiserfest, Kufstein unlimited und viele Open-Air-Konzerte. Zwei Traditionsveranstaltungen wurden jedoch am Montag im Stadtrat vorsorglich abgesagt. Auch weil immer mehr Planungskosten anfallen. Kaiserfest und Kufstein unlimited sind auch heuer nicht durchführbar, wie zu erfahren ist. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass da im Juni Tausende Menschen auf engstem Raum unterwegs sein können“, sagt Bürgermeister Martin Krumschnabel. Bei diesen Veranstaltungen seien die Sicherheitsauflagen kaum überprüfbar. Die Stadtpolitik bedauere den Schritt, aber er sei nicht vermeidbar.


Kommentieren


Schlagworte