„Shakespeare in the Park“ ab Sommer wieder in New York

  • Artikel
  • Diskussion

Nach einer wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Saison hat sich das Shakespeare-Theater im New Yorker Central Park zurückgemeldet. „Wir haben das vergangene Jahr damit verbracht, uns fertigzumachen“, teilte das Public Theater, das die Theaterstücke unter freiem Himmel normalerweise jedes Jahr organisiert, am Dienstag (Ortszeit) mit. Heuer will man zurückkehren.“ Ab Juli solle eine Inszenierung der Shakespeare-Komödie „Die lustigen Weiber von Windsor“ zu sehen sein.

„Shakespeare in the Park“ gehört zu den beliebtesten Traditionen New Yorks, das Magazin „Deadline“ beschrieb die Aufführungen, bei denen kein Eintritt verlangt wird, jüngst als „New Yorks jährliches Symbol für den Sommer“. An den Stücken nehmen immer wieder auch berühmte Schauspieler und Regisseure teil, wie etwa Hollywood-Star Annette Bening.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte