Afghanistan-Konferenz in Russland sucht nach Auswegen

  • Artikel
  • Diskussion

Russland will gemeinsam mit weiteren Ländern wie den USA, China und Pakistan am Donnerstag nach Wegen für eine friedliche Lösung des Afghanistan-Konflikts suchen. Zu der Konferenz in der russischen Hauptstadt Moskau wird auch eine offiziell entsandte Delegation aus Kabul sowie der militant-islamistischen Taliban erwartet. Ehrengast ist das Golfemirat Katar. Dort werden seit September Friedensverhandlungen geführt. Allerdings waren diese Gespräche zuletzt ins Stocken geraten.

Russland hatte in der Vergangenheit bereits Afghanistan-Konferenzen organisiert, an denen Vertreter der Taliban und afghanische Oppositionspolitiker teilnahmen, nicht aber Repräsentanten der Regierung. Diesmal solle es um Vertrauensbildung gehen, hieß es aus Moskau. Im April will die Türkei Gastgeberland werden. Die neue US-Regierung hatte einen solchen Gipfel in der Türkei vorgeschlagen, um ein Friedensabkommen zum Abschluss bringen zu können. Der Konflikt in Afghanistan dauert schon mehr als 19 Jahre.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte