Parlament in Spanien legalisiert aktive Sterbehilfe

  • Artikel
  • Diskussion

Das spanische Parlament hat die Sterbehilfe legalisiert. Bei der abschließenden Abstimmung im Abgeordnetenhaus votierte am Donnerstag eine deutliche Mehrheit von 202 Abgeordneten für das entsprechende Gesetz, 141 stimmten dagegen, zwei Abgeordnete enthielten sich. Nach Inkrafttreten des Gesetzes im Juni können Menschen mit einer „schweren und unheilbaren“ Krankheit Sterbehilfe erhalten. Spanien ist damit das sechste Land weltweit, in dem die aktive Sterbehilfe legal ist.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte