Plus

Verkehrsbüro vor Hotel-Deal in Fieberbrunn mit deutscher Auszeit

Nächstes Hotel-Geschäft in Fieberbrunn: Verkehrsbüro Group bestätigt „Deal“ mit deutschem Hotelentwickler beim Sporthotel Fontana. Details folgen.

  • Artikel
  • Diskussion
Fieberbrunn war zuletzt mehrfach Schauplatz diverser Hotelprojekte.
© Verkehrsbüro Group

Von Max Strozzi

Fieberbrunn – In den vergangenen Jahren hat sich der größte heimische Tourismuskonzern Verkehrsbüro als Betreiber des Schlosshotels Lebenberg in Kitzbühel zurückgezogen und ein Hotel in Fieberbrunn an den TUI-Konzern abgestoßen. Nun steht beim Sporthotel Fontana in Fieberbrunn, das ebenfalls zur Verkehrsbüro-Gruppe zählt, offenbar ein Eigentümerwechsel bevor. Es geht um den Einstieg der deutschen Auszeit Hotel & Resort AG, ein Entwickler und Betreiber von Hotel- und Ferienimmobilien in Deutschland und Österreich. Auf TT-Anfrage bestätigt Verkehrsbüro-Sprecherin Andrea Hansal einen „Deal“ zwischen der deutschen Auszeit und der Verkehrsbüro-Gruppe rund um das Sporthotel Fontana mit 125 Zimmern. Näheres dazu will man seitens des Reisekonzerns aber noch nicht verraten. „Über Details darüber sowie weitere Schritte informieren wir in zwei Wochen“, so Hansal gegenüber der TT. Bei Auszeit in Deutschland war für die TT niemand erreichbar.


Kommentieren


Schlagworte