Katholische Trauungen „im kleinsten Kreis“ wieder erlaubt

  • Artikel
  • Diskussion

Die katholische Kirche lockert ihre Corona-Regeln ein wenig: Ab sofort dürfen wieder Trauungen durchgeführt werden - allerdings nur im „kleinsten Kreis“, teilte die „Kathpress“ am Montag mit. Außerdem sind Bischöfe mit der jüngsten Änderung der Rahmenordnung jetzt verpflichtet, von der staatlichen Rechtslage vorgegebene regionale Verschärfungen in ihren Diözesen entsprechend umzusetzen.

Generell gilt aber weiter: Gottesdienste - sowohl im Freien als auch in Kirchen - dürfen unter Einhaltung der Corona-Grundregeln (zwei Meter Abstand, Maske, kein Gesang) gefeiert werden. Auch zu Ostern dürfen sich, wie schon in der Vorwoche kundgetan wurde, die Gläubigen zu Gottesdiensten und auch Prozessionen (am Palmsonntag) treffen. Nur auf die Fußwaschung am Gründonnerstag wird wegen der Pandemie verzichtet.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte