Plus

TT-Leitartikel zu Corona-Maßnahmen: Zeit für Perspektiven

Die Unzufriedenheit der Menschen steigt im selben Ausmaß, wie die Bereitschaft abnimmt, sich an die harten Corona-Maßnahmen zu halten. Deshalb ist eine kontrollierte Öffnung besser als unkontrollierbare Partys in Privaträumen.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Öffnungsschritte oder Lockdown? Experten sind sich nicht einig, welche Schritte die Bundesregierung setzen soll.
© ROLAND SCHLAGER
Mario Zenhäusern

Leitartikel

Von Mario Zenhäusern

Die Experten sind wieder einmal nicht einer Meinung, welche Schritte die österreichische Bundesregierung bei der Bekämpfung der Pandemie setzen soll. Die Palette der Empfehlungen reicht von ersten Öffnungsschritten bis hin zu einem österreich­weiten harten Lockdown.

Die Hardliner, die den in Wien und Nieder­österreich bis zum 2. Mai verlängerten Stillstand des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens auf ganz Öster­reich ausdehnen wollen, führen die Zahl der Neuinfektionen und die nach wie vor viel zu hohe Belegung von Krankenhaus- und Intensivbetten mit Covid-Patienten ins Treffen.


Kommentieren


Schlagworte