Plus

Analyse zur Impfstoffverteilung: Was von der Solidarität im Kanzleramt übrig blieb

  • Artikel
  • Diskussion
Carmen Baumgartner-Pötz

Analyse

Von Carmen Baumgartner-Pötz

Die beabsichtigte Erzählung des Kanzleramts – oder das Narrativ, wie man auf neudeutsch sagt – war einfach gestrickt: Sebastian Kurz (ÖVP) deckt eine große europäische Ungerechtigkeit bei der Impfstoffverteilung auf, macht sich zum Anwalt der schlecht behandelten Länder und am Schluss bekommen alle mehr – Mission erfüllt, Impffortschritt gesichert. Ganz so ist die Geschichte freilich nicht aufgegangen, auch wenn man im Kanzleramt angesichts der erreichten 199.000 zusätzlichen Impfdosen für Österreich von einem „soliden Ergebnis“ spricht.


Kommentieren


Schlagworte