Plus

ÖFB richtet Blick nach vorne, ins Tor und in die Tiefe

Das 2:2 gegen Schottland offenbarte einige Baustellen im ÖFB-Team. Franco Foda will vor dem Schlager am Mittwoch gegen Dänemark an den richtigen Schrauben drehen. Gegen die Färöer am Sonntag wird frisches Personal erwartet.

  • Artikel
  • Diskussion
Streckte sich beim 1:1 vergeblich, weil er nicht auf die Flanke ging – Alexander Schlager wirkte in Schottland unglücklich.
© gepa

Glasgow – Es war beim ersten WM-Quali-Match in Glasgow bei sieben namhaften Ausfällen (Hinteregger, Posch, Baumgartlinger, Laimer, Arnautovic, Lazaro und kurzfristig auch noch Sabitzer) für ÖFB-Teamchef Franco Foda nicht ganz so einfach, die elf Richtigen zu finden.


Kommentieren


Schlagworte