Gasser besiegelt Slopestyle und Freestyle-Weltcup-Triumph

  • Artikel
  • Diskussion

Platz vier beim abschließenden Slopestyle-Weltcup in Silvaplana (Schweiz) hat Snowboard-Ass Anna Gasser am Sonntag zum Sieg sowohl in der Sparten-Saisonwertung als auch im Freestyle-Gesamtweltcup gereicht. Letzteren hatte sie bereits 2016/17 gewonnen, im Slopestyle war es die Premiere für die 29-jährige Big-Air-Spezialistin.

Die Kärntnerin musste sich eine Woche nach dem Slopestyle-Weltcupsieg in Aspen in Silvaplana den Japanerinnen Reira Iwabuchi und Kokomo Murase sowie der Australierin Tess Coady geschlagen geben. Ein Sturz im zweiten Lauf kostete sie dabei den Podestplatz.

In der Weltcupwertung setzte sie sich mit 195 Punkten vor Murase (166) und Coady (165) durch. Die beiden US-Amerikanerinnen Jamie Anderson und Hailey Langland, die Grasser vor der letzten Station am nächsten waren, traten in Silvaplana nicht an. In der Freestyle-Gesamtwertung, in die Slopestyle, Halfpipe und Big Air einfließen, hatte sie die Nase mit 255 Punkten vor Murase (246) und der US-Halfpipe-Fahrerin Chloe Kim (200).

Den Sieg bei den Männern holte Marcus Kleveland, der Norweger sicherte sich damit wie Gasser auch die Slopestyle- und Freestyle-Wertung. Clemens Millauer war als 18. der Qualifikation nicht im Finale vertreten.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte